KW50: DN Sales Report – .COM und ccTLDs dominieren die Top20

KW50: DN Sales Report - .COM und ccTLDs dominieren die Top20

Was ist auf dem Domain-Aftermarkt zwischen dem 2. und 3. Advent in Kalenderwoche 50 alles passiert? Auch in der letzten Woche dominierten die Verkäufe von .COM Namen und ccTLDs und das sogar soweit, dass die Top20 nur aus Verkäufen von .COM und ccTLD Namen besteht. „Super“ Verkäufe (also Verkaufspreise die im sechstelligen Bereich liegen) hat es zwar keine gegeben, allerdings hat es ein Name an die Spitze der Charts geschafft, der einen fünfstelligen Verkaufspreis erzielte. Dieser Name ist auch an sich kein richtiger Name im sprachlichen Sinne, denn er besteht nur aus 3 Buchstaben. Somit hält den Spitzenplatz erneut ein 3-stelliges .COM Domain inne. Generell, wie oben schon angedeutet, befinden sich unter den Top20 insgesamt 16 Verkäufe von .COM Domains, die restlichen 4 sind Verkäufe von ccTLDs. Unter Letzteren befindet sich allerdings diesmal leider kein Name mit der deutschen Endung .DE.

Lernen Sie, erfolgreich in Domains zu investieren.
Investieren Sie erfolgreich in Domains – unter der Anleitung von DomainSherpa.com Gründer Michael Cyger auf DNAcademy.com!

Starten wir gleich mit dem Spitzenplatz: Über Frank Schillings Plattform Uniregistry.com erhielt das Domain EVM.com für 100,000 US-Dollar einen neuen Besitzer. Der Verkäufer von EVM.com war nicht irgendwer, sondern es war der selbe Verkäufer, der im letzten DN Sales Report ebenfalls Platz 1 und auch Platz 2 erreichte. Allerdings möchte er weiterhin anonym bleiben. Es soll sich aber angeblich um einen erfahrenen und altgedienten Branchenkenner handeln. Wenn wir den Umsatz seiner letzten beiden Verkäufe (rund 423,000 US-Dollar) und den Umsatz des aktuellen Verkaufs addieren, kommen wir auch einen Gesamtumsatz von rund 523,000 US-Dollar. Nach Abzug von Steuern und sonstigen Kosten sicherlich kein schlechter Verdienst um noch ein paar Last-Minute Weihnachtsgeschenke zu besorgen…
Die Plätze 2 und 3 belegen Transaktionen über die Handelsplattform Sedo. Dort wurden Hornet.com für 60,000 US-Dollar und Goldi.com für 59,500 US-Dollar verkauft. Auf Platz 7 findet sich das erste ccTLD wieder. Es handelt sich um einen Namen vom länderspezifischen TLD des britischen Überseegebietes Anguilla, also .AI. Der Name Hyper.ai wechselte über Sedo für rund 11,900 US-Dollar den Besitzer. Platz 8 belegt der Verkauf von Renas.com für 9,999 US-Dollar. Auf Platz 9 landet ein länderspezifisches TLD der Volksrepublik China, also mit der Endung .CN. Cipla.cn wurde via Sedo für 8,800 US-Dollar zu einem neuen Besitzer transferiert. Weiter hinten, auf Platz 13, steht ein englisches Keyworddomain mit einem monatlichen Suchvolumen von rund 9,000 Suchanfragen (Quelle: KWFinder.com) in dem Land, von dessen länderspezifischer Endung es ist: Kanada. Das Domain Bookstore.ca wurde für 7,000 US-Dollar verkauft. Das Letzte ccTLD im Chart landet auf Platz 18, diesen muss es sich aber mit einem .COM Domain teilen. Hierbei handelt es sich um Bestware.com und um das brasilianische Second-Level-Domain SportsBet.com.br, welche sich die neuen Besitzer jeweils rund 5,950 US-Dollar kosten lassen haben.

Verkäufe von .DE Domains

Bei den gemeldeten Verkäufen von Namen mit der Endung .DE sieht es erneut eher Mau aus, allerdings gibt es doppelt soviel berichtete Verkäufe im Gegensatz zur Vorwoche: 4! Immerhin erzielten alle verkauften .DE Domains einen Preis im vierstelligen Bereich. So wurde das Domain Nachmieter.de für 3.569 EUR verkauft. Vapo.de erzielte einen Verkaufspreis von 3.000 EUR, das Krypto-Domain Bitcoin-Mining.de brachte seinem bisherigen Besitzer 2.100 EUR und Privatbus.de erzielte einen Verkaufspreis von glatten 2.000 EUR. Wie eigentlich fast ausschließlich bei .DE Verkäufen fanden alle Transaktionen über Sedo statt.

Werbebanner_UnitedDomains_728x90

Neue generische TLDS

Bei den Verkäufen von neuen generischen TLDs („new G’s“) hat sich im Vergleich zur letzten Woche ebenfalls nicht viel getan. Zwei gemeldete Verkäufe fanden ebenfalls wieder durch die .GLOBAL Registry (go.global) statt, hier handelt es sich um die Namen PIP.global (4,800 US-Dollar) und Shift.global (2,400 US-Dollar). Weiterhin ist nur ein weiterer Verkauf bekannt, auch hierbei handelt es sich um ein „Krypto-Domain“: Crypto.today wurde via Sedo für 3,570 US-Dollar verkauft.

Abschließend die Top20 Liste der verkauften Domains vom 11.12.17 bis 17.12.17:

  Domain Verkaufspreis Verkauft durch…
1.   EVM.com $100,000  Uniregistry
2.  Hornet.com $60,000  Sedo
3.  Goldi.com 50,000 EUR = $59,500  Sedo
4.  Withdraw.com $30,000  BQDN
5.  JokerStar.com $13,455  Sedo
6.  HeWins.com $12,000  Sedo
7.  Hyper.ai 10,000 EUR = $11,900  Sedo
8.  Renas.com $9,999 
Generic Domain Market
9.  Cipla.cn 9.995 GBP = $13,393
Sedo
10.  BitArts.com $8,000 
Sedo
10.  Intana.com $8,000
Sedo
12.  FamilyApp.es $7,500  Sedo
13.  Bookstore.ca $7,000  Sedo
14.  Friendo.com 5,657 EUR = $6,732  Sedo
15.  BDSMChat.com  5,500 EUR = $6,545  Sedo
15.  Horarios.com 5,500 EUR = $6,545  Sedo
17.  Crypto101.com 4,500 GBP = $6,030  Sedo
18.  BestWare.com 5,000 EUR = $5,950  Sedo
18.  SportsBet.com.br 5,000 EUR = $5,950  Sedo
20.  CPUCoin.com 4,900 EUR = $5,831  Sedo

 

Quellen: DNJournal, Denic, Namebio, Wikipedia

Schreiben Sie einen Kommentar