Dezember 2017

Domains shutterstock.com / 461096449 1200x500

Verisign, Betreiber der beiden Top-Level-Domains .COM und .NET sowie von zwei globalen Root-Nameservern, veröffentlichte nun den Domain Name Industry Brief für das dritte Quartal 2017. Mit rund 330,7 Millionen registrierten Domainnamen (gesehen über alle Top-Level-Domains) ging die Anzahl der Registrierungen um rund 1,2 Millionen Domainnamen zurück. Gegenüber dem zweiten Quartal entspricht das einem prozentualen Rückgang von 0,4 Prozent. Im Jahresvergleich zu 2016 stieg die Anzahl der Domainregistrierungen allerdings weiter. Es gab bisher rund

KW50: DN Sales Report - .COM und ccTLDs dominieren die Top20

Was ist auf dem Domain-Aftermarkt zwischen dem 2. und 3. Advent in Kalenderwoche 50 alles passiert? Auch in der letzten Woche dominierten die Verkäufe von .COM Namen und ccTLDs und das sogar soweit, dass die Top20 nur aus Verkäufen von .COM und ccTLD Namen besteht. „Super“ Verkäufe (also Verkaufspreise die im sechstelligen Bereich liegen) hat es zwar keine gegeben, allerdings hat es ein Name an die Spitze der Charts geschafft,

Goodbaye AIM (Buddyliste)

Dieser Bericht hat nicht wirklich etwas mit Domains zu tun, jedoch möchte ich es nicht unerwähnt lassen, denn auch er war Bestandteil meiner Jugend…  Mit „er“ ist der AOL Instant Messenger, kurz AIM, gemeint. Heute geht nach 20 Jahren eine Ära zu Ende, denn der AIM Dienst wird abgeschalten. Einst, spich in den späten 90er Jahren und auch noch in den Nuller-Jahren, war AIM einer der am weitest verbreiteten und meistgenutzten

KW49: DN Sales Report - 380(.)com fliegt an die Spitze

Auch in der Wochen zwischen dem 1. und 2. Advent lief es ganz gut auf dem Domain Aftermarkt, zumindest was die etablierten Domains angeht. So gibt es 2 Verkäufe zu berichten, deren Preis im fünfstelligen Bereich liegt. Diese beiden Plätze nehmen dann auch jeweils Platz 1 und Platz 2 des wöchentlichen Verkaufscharts ein. James Booth, von BQDN (BuyQualityDomainNames), konnte diese Woche den ersten Platz ergattern, nachdem er im letzten DN

KW48: DN Sales Report: Erneut rocken 3-stellige .COM Namen

Wie bereits in den Reports aus den Wochen KW43 und KW44 berichtet, stellen wir auch in der letzten Woche fest, dass 3-stellige .COM Domains durchaus ein gutes Investment sind. Auch wenn sich die Verkäufe diesmal „nur“ zwischen 14,000 US-Dollar und 48,000 US-Dollar bewegen sieht man die Tendenz zur Dominanz in den Top20.  Denn knapp die Hälfte der verkauften Domainnamen (9 aus 20) aus den Charts gehen an die 3-stelligen .COM