König der Löwen 2015

Hamburg Elbphilharmonie

Unsere nächste Reise führte uns vom Donnerstag, den 17. September 2015 bis Samstag, den 19. September in die Hansestadt Hamburg! Da stand großes Theater im Hafen auf dem Programm, genauergesagt: Es ging ins Hafentheater zum König der Löwen! Mein letzter Besuch in Hamburg war geschäftlich, aber auch schon einige Jahre her und das Musical König der Löwen hatte ich mir bereits im Jahr 2007 schonmal ansehen können. Deswegen wusste ich auch noch, dass zu Beginn die Darsteller mit ihren Kostümen durch das Publikum laufen und die besten Plätze im Mittelparkett an den Rändern sind. Das ist zwar nicht die günstigste Kategorie im Saal (aber auch nicht die Teuerste), allerdings waren die Karten ein Geburstagsgeschenk an meine bessere Hälfte, zum Schnappszahl-Geburtstag. Sie sich einen Besuch schon immer gewünscht, und da lässt man(n) sich auch nicht lumpen… außerdem durfte ich ihr die Karten nicht irgendwo überreichen, sondern im Banff Nationalpark, wo wir zu ihrer Geburtstagszeit unterwegs waren!

Los ging es ins verlängerte Wochenende am Donnerstagvormittag um 9 Uhr, mit der LH2064 von München nach Hamburg. Die Flüge hatte ich ebenfalls zu dem Zeitpunkt, als ich die Musical-Karten bestellte, gebucht. Das Hotel hatten wir im Nachhinein als Deal bei Travelcircus.de „geschossen“. Wir übernachteten im EAST Hotel Hamburg, welches mit 4,5* sicherlich nicht zu den Schlechtesten gehört. Die Anreise klappte problemlos, in Hamburg ging es mit dem ÖPNV bis zum Hotel.
Den ganzen Donnerstag war das Wetter allerdings aus Münchner Sicht eher bescheiden, denn es regnete fast durchgehend. Für den Hamburger Verhältnisse mag es aber wiederum schönes Sommerwetter gewesen sein… Das besserte sich zum Glück am Freitag, denn da war wirklich perfektes Sommerwetter und was macht man so in Hamburg, wenn man schonmal da ist? Richtig, Touristenprogramm… also liefen wir vom Hotel über die Reeperbahn (keine 5 Minuten Fußweg bis dahin) und dann weiter an der Davidwache vorbei bis zu den Landungsbrücken. Die Speicherstadt durfte natürlich genausowenig fehlen wie die Elbphilharmonie, wir sind dann sogar noch in die andere Richtung bis zum Fischmarkt gelaufen. Schließlich ging es am Nachmittag noch auf Barkassenrundfahrt durch den Hafen. Bis dahin haben wir viel gesehen, aber das Beste kommt bekanntlich zum Schluss, oder genauer gesagt um 20 Uhr! Denn dann ging es endlich los… das Musical König der Löwen! Wer es noch nicht gesehen hat, sollte es sich auf jeden Fall einmal ansehen. Es lohnt sich definitiv! Nachdem das Musical vorbei war und wir dann mit dem Boot wieder übergesetzt hatten, liefen wir rund 15 Minuten gemütlich zum Hotel zurück. Natürlich auch wieder über die Reeperbahn, die Nachts sicherlich interessanter ist als am Tag.
An unserem Abreisetag war dann für Hamburger Verhältnisse zwar immer noch schönes Wetter, allerdings für uns nicht, denn es regnete erneut. Da passte es aber ganz gut, dass wir, bevor es zurück zum Flughafen ging nochmal durch den alten Elbtunnel liefen und uns die Hamburger Skyline nochmal vom anderen Ende des Tunnels ansahen. 17 Uhr ging dann der Flieger wieder zurück nach München und unser kleiner Geburtstagsausflug, der quasi in Kanada begonnen hat, ging zu Ende.

Schreiben Sie einen Kommentar